DIGITALHOCH2

Mehr Teilhabe am digitalen Leben.

Im Internet surfen, ein Zugticket, einen Flug, eine Veranstaltung oder einen Arzttermin buchen, online wichtige Informationen suchen und finden. Das ist heute nicht nur alltäglich – durch die Pandemie ist die digitale Welt noch mehr in den Fokus der Menschen gelangt und hat eine hohe Bedeutung zum Erhalt des sozialen Lebens bekommen.

Doch nicht alle HamburgerInnen haben einen Zugang dazu: Dem einen fehlt das Geld für technische Geräte, der anderen fehlt es an Know-How. Die Stiftung Generationen-Zusammenhalt hat es sich gemeinsam mit dem Verein Wege aus der Einsamkeit zur Aufgabe gemacht, diesen Menschen mehr digitale Teilhabe zu ermöglichen.

SchülerInnen spielen dabei eine Schlüsselrolle: Sie fungieren als ExpertInnen und bieten an ihren Schulen mit DIGITALHOCH2 (DH2) eine digitale Sprechstunde für Menschen 65+ an und befähigen sie so zu mehr digitaler Teilhabe. Ein wichtiger Prozess, der nicht nur pandemiebedingt, sondern auch in unserem zunehmend digitalisierten Lebensumfeld an Bedeutung gewinnt.

Für SchülerInnen unserer Kooperationsschulen stehen hier die Unterlagen digital zur Verfügung

Als offenes Gruppenangebot im September 2019 am Lise-Meitner-Gymnasium in Hamburg Osdorf gestartet, ist DIGITALHOCH2 nun „smart“, pandemiegerecht und ein Einzelsprechstunden-Format von Schülerinnen und Schülern für SeniorInnen geworden. Am Gymnasium Rahlstedt haben sich 37 Jugendliche gefunden, die ihr digitales Know-How weitergeben wollen. Projektpartnerin Dagmar Hirche von Wege aus der Einsamkeit hat die teilnehmenden Jugendlichen zunächst gut vorbereitet, damit sie den Älteren kompetent unter die Arme greifen können. Ab September 2022 sind wir auch am Marion Dönhoff Gymnasium vertreten.

DH2 wirkt im Stadtteil! 

Hier finden Sie stets alle Termine und Informationen über das Voranschreiten unserer Aktivitäten. Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne an:       dh2@generationen-zusammenhalt.org