Aktuelles

DIGITALHOCH

DIGITALHOCH2 – Neue Termine  2020

Möchten auch Sie die Hilfe der Schülerinnen und Schüler in Anspruch nehmen, dann sind Sie herzlich willkommen zu den o.g. Terminen am

Lise-Meitner-Gymnasium

Knabeweg 3
22549 Hamburg

Der Raum ist jeweils ausgeschildert

Folgende Termine sind bis zum Schuljahrsende 2019/ 2020 vorgesehen:

Dienstag jeweils von 15 Uhr bis 16:30 Uhr

18. Februar 2020

17. März 2020

21. April 2020

26. Mai 2020

Donnerstag jeweils von 15 Uhr bis 16:30 Uhr

06. Februar 2020

20. Februar 2020

19. März 2020

09. April 2020

23. April 2020

07. Mai 2020

11. Juni 2020

Presse-/ Kontakt:
Dagmar Hirche, 0173 9494483, hirche [at] wegeausdereinsamkeit [dot] de

Christine Worch, 0179-4530518, worch [at] kulturisten-hoch2 [dot] de

DIGITALHOCH2 – Neu aber schon Preisverdächtig!

Die digitalen Sprechstunden der Schülerinnen und Schüler vom Lise-Meitner-Gymnasium wurden am 21. November 2019 bereits mit einem Preis ausgezeichnet. Im Beisein der Senior*innen überreichten die Preisgeber vom "BKK VBU Familienherz e.V.", Frau Arriagada und Herr Hoffmann die schöne Skulptur und eine Urkunde, die das Engagement der Jugendlichen würdigt.

Das Preisgeld in Höhe von 1.000 € wird zum Teil für Ehrenamtsurkunden verwendet, die den Schüler*innen nach Abschluss des Projektjahres in einer Feierstunde am 3. Juni 2020 im Musiksaal des Besenbinderhofs überreicht werden. Ein weiterer Teil wird für die Schulung der Jugendlichen genutzt, die im kommenden Projektjahr die für DIGITALHOCH2  aktiv werden.

WIR SAGEN HERZLICH DANKE!

DIGITALHOCH2 – das Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit Wege aus der Einsamkeit e.V. ist am Lise-Meitner-Gymnasium dank regen Interesses der Schülerinnen und Schüler erfolgreich gestartet

Jung schult Alt – nach einem mit über dreißig Schüler*innen gut besuchten Trainings -Workshop im August diesen Jahres, sind die ersten beiden Gesprächsrunden im Meitner Forum des Osdorfer Gymnasiums zur großen Zufriedenheit aller angelaufen. 

Jugendliche tauschen ihre Rolle als Schüler gegen die der Lehrenden ein, denn als sogenannte „Digital Natives“ sind sie den Umgang mit Smartphone und Tablet quasi von Kindesbeinen an gewöhnt.  Und die älteren Menschen ließen sich gerne von den jungen Experten „digital an die Hand nehmen“. Wo ohne die Seniorinnen und Senioren sonst ein lärmiges Stimmengewirr herrscht, kehrte – sobald die Älteren mit ihren zum Teil schon recht „antiken“ Smartphones an den einzelnen Berater-Tischen Platz genommen hatten – eine ungeahnte Ruhe ein. Man steckte die Köpfe zusammen und half nach besten und gemeinsamen Kräften.

An allen fünf Experten-Tischen galt die ungeteilte Aufmerksamkeit den älteren Menschen.  Je ein bis zwei Jugendliche stellen sich deren Fragen und Problemen und es wurde gelegentlich auch gemeinsam nach einer Lösung geschaut. Das konnte sogar Tisch übergreifend geschehen. Die Senior*innen waren nämlich zum Teil mit handfesten brennenden Fragen gekommen, welche die Schüler*innen schnell und nachhaltig beantworteten.

Einzig ein 86 Jahre alter Herr hatte sein Lebtag zuvor noch kein Smartphone in der Hand gehabt. Für ihn wird es nun allerhöchste Zeit, das Thema anzugehen: seine Tochter zieht nach Südafrika. Da möchte er über WhatsApp und Co. den guten Kontakt aufrechterhalten und an ihrem Leben teilnehmen können. Er hat sich auch hinsichtlich des Gerätekaufs Tipps bei DIGITALHOCH2 geben lassen!

Es gab ganz tolle Resonanz bei den älteren Teilnehmer*innen. Sie sind begeistert von der liebenswürdigen Geduld der Jugendlichen.  Am Ende dieser ersten beiden Termine waren alle sichtlich zufrieden. Einige Senioren waren zu beiden Sprechstunden gekommen und freuen sich, so viel mitnehmen zu können. Die Schüler-Stimmen lesen Sie nachstehend.

Schülerstimmen:

Estelle
"Mir hat gut gefallen, wie entspannt das Treffen verlief. Man hatte das Gefühl, dass das Treffen nicht umsonst war und dass sowohl die älteren Leute als auch die Schüler etwas mitnehmen konnten."

Fine
"Bei DIGITALHOCH2 lernt jeder was, egal ob Neueinsteiger oder Vollprofi, Android- oder ios-Besitzer, Alt oder Jung."

Sam
"Ich fand auch, dass die älteren Leute sehr freundlich waren und vor allem glücklich darüber, dass es sowas gibt."

Mirja
"Mir hat das treffen mit den Senioren sehr gut gefallen. Es war ein schönes Gefühl ,den Senioren etwas neues beizubringen, wovon sie zuvor keine Ahnung hatten. Außerdem fand ich es sehr toll, dass nicht nur die Senioren etwas dazugelernt haben, sondern auch die Schüler einiges von den Senioren mitnehmen konnten."