Start

Ohne Sie sind wir nur halb so stark!

Möchten Sie etwas gegen das Auseinanderdriften der Gesellschaft tun und sich für Chancengleichheit einsetzen? Dann unterstützen Sie die Stiftung Generationen-Zusammenhalt: Wir schaffen Raum für Begegnungen mit Hamburgern in den unterschiedlichsten Lebenssituationen. Als Spender oder Sponsor helfen Sie uns dabei, Jung und Alt, Migranten und Alteingesessene, Arme und Wohlsituierte miteinander ins Gespräch zu bringen. Denn Begegnung bereichert und eröffnet neue Perspektiven. Für uns alle!

Projekte

Hamburg gehört uns allen!

Unsere Stadt ist schön und reich. Doch nicht jeder profitiert davon: Mehr und mehr Hamburger - darunter vor allem auch alte Menschen – sind auf staatliche Leistungen angewiesen, die ein Minimum des Lebensunterhalts decken. Damit sind sie von vielen Angeboten ausgeschlossen und isoliert. Lassen Sie uns der Ausgrenzung und Chancenlosigkeit etwas entgegensetzen – mit Kunst und Kultur, digitaler Teilhabe und gemeinsamem Engagement. Das sind unsere Projekte:

Weitere Projekte

Es ist nie zu spät, um mit Yoga zu beginnen und sich so fit und lebendig zu halten. Yoga ist die perfekte Bewegungsart für’s Alter …

Im Internet surfen, ein Zugticket oder Kinokarten buchen, online wichtige Informationen suchen und finden – das ist heute ganz alltäglich …

Stiftung

Wir sind die Anstifter!

Gründer Ocke Rickertsen sowie Ideengeberin und Macherin Christine Worch wollen mit der 2018 ins Leben gerufenen Stiftung den Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken. Dabei helfen uns unsere vielseitigen und erfahrenen Kuratoriumsmitglieder – und vielleicht bald auch Sie als Spender oder Sponsor. Wir freuen uns auf Sie!*

Ziele

Zusammenhalt macht Menschen stark.

Ob wachsende Armut, demografischer Wandel oder Migration – die Welt verändert sich und stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Zeit, aktiv zu werden: Die Stiftung Generationen-Zusammenhalt initiiert Begegnung und trägt so zu gegenseitigem Verständnis bei.

Denn der Austausch zwischen den Generationen und Menschen unterschiedlicher Herkunft ist die Basis für Solidarität. Deshalb engagieren wir uns gegen Einsamkeit, Ausgrenzung und Angst. Die betrifft uns schließlich alle: Täglich lesen und hören Heranwachsende von einer Rente, die nicht mehr sicher ist. Ältere wiederum sollen aktiv und gesund bleiben, damit sie der Gesellschaft nicht zur Last fallen.

Nicht zu vergessen die Furcht vor Fremden, die stets aufs Neue geschürt wird. Grund genug für uns, vermeintlich so verschiedene Bevölkerungsgruppen zusammenzubringen, das Gespräch zu suchen und Nähe zu schaffen. Denn was man kennt, macht keine Angst mehr.

Setzen wir uns gemeinsam für eine Gesellschaft ein, die sich durch Zusammenhalt auszeichnet und Menschen stärkt!

Seien Sie dabei und unterstützen Sie unsere Arbeit.

Ihre Hilfe kommt an!

Ihre Hilfe kommt an!

KULTURISTENHOCH2 läuft seit September 2016 erfolgreich in Hamburg. Wir finanzieren das Projekt durch Fördergelder, die wir beantragen und aus Spenden. Diese setzen wir z.B. für die vorbereitenden Praxis-Trainings zum Thema Altwerden für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ein. Darüber hinaus findet Ihr Spendenbetrag u.a. Verwendung für die zahlreichen Informations- und Präsentationsveranstaltungen in allen Stadtteilen und an den Schulen, um möglichst viele Teilnehmer zu gewinnen und um die Wirkung unserer Arbeit zu verstetigen.

Wir brauchen Ihre Hilfe, um das komplexe Projekt auszuweiten und um neue Angebote zu schaffen, damit Alt und Jung gemeinsam aktiv sein, Freude haben und von einander lernen können. Spenden Sie für die Stiftung Generationen-Zusammenhalt, um die wirksame Arbeit für den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu sichern.

Ihre Spende ist auch steuerlich attraktiv

Der Gesetzgeber fördert Spenden mit steuerlichen Erleichterungen. Der Staat belohnt so Ihr Engagement!

Für eine Spende über 200,00 € erhalten Sie von uns eine Zuwendungsbestätigung. Diese können Sie steuerlich geltend machen.

Um eine Spende bis 200,00 € beim Finanzamt geltend zu machen, ist ein einfacher Nachweis ausreichend. Dies kann ein Ausdruck der Überweisungsbestätigung beim Online-Banking oder eine Kopie des Kontoauszuges sein. Bis zu diesem Betrag ist eine Zuwendungsbestätigung nicht nötig. Auf Wunsch senden wir sie Ihnen dennoch gerne zu.

Satzung / Präambel

Präambel

Dem Stifter ist daran gelegen, Projekte für Personen durchzuführen, die wegen Alters, Behinderung, Herkunft, Glaube etc. – aus persönlichen oder wirtschaftlichen Gründen – keine respektive wenig Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben haben. Die Projekte sollen die Teilhabe dieser Menschen, insbesondere an kulturellen Veranstaltungen fördern und ermöglichen.